Pressemitteilung

Pressemitteilung,

Individuelle Transportverpackungen

Sicherer Transport hochwertiger Geräte mit ProCase Transportverpackungen

Wenn hochwertige Geräte und empfindliche Anlagen auf Reisen gehen, ist die richtige Verpackung von besonderer Bedeutung. Der Schutz der Ware hat oberste Priorität. Eine Bauart nach der Export-Norm ISPM 15 sorgt für reibungslose weltweite Einfuhren. Diesen Anspruch erfüllen die Case-Systeme von ProCase voll und ganz. Ergänzt werden die hochwertigen Verpackungssysteme durch eine Reihe von innovativen Ideen und durchdachten Lösungen. Einfaches Handling, effizienter Schutz und sinnvolle Ausstattung machen die ProCase Transportverpackungen zum idealen Partner für den industriellen Transport und Logistik.

Miltenberg, April 2008 – ProCases sind mehr als eine Schutzhülle für Gegenstände um einen Transport unbeschadet zu überstehen. Die Verbindungen aus Holz, Aluminium und Stahlbeschlägen machen den Transportbehälter zu einer multifunktionalen Ergänzung zum Inhalt. In der Industrie beherbergen und schützen die Transportbehälter empfindliche Messgeräte, Computertechnik und optische Geräte.

Für einen sicheren Transport ist es sinnvoll, dass sich die Transportverpackung millimetergenau dem Inhalt anpasst. ProCase setzt hierzu auf eine Bauart, die in allen Dimensionen variabel ist. Die Größe wird exakt an die hochwertigen Güter angepasst, wie ein maßgeschneiderter Anzug. Innen sorgen passgenaue Polsterungen und Halterungen aus Multiplex-Holz, Hartschaum sowie technischem Nadelfilz für einen absolut sicheren Sitz von Geräten. In einer solchen Anordnung ist kein Spielraum für Klappern, Rütteln und Schütteln.

Die ProCase Verpackungen sind ISPM-konform konstruiert und bestehen aus sogenanntem „processed wood“. Die verwendeten Holzwerkstoffe stellen im Sinne der ISPM 15 sicher, dass die ProCase Verpackungen ohne teure Insektizid-Begasungen jede Zollgrenze reibungslos passieren. 

Hochwertige, empfindliche und schwere Geräte, die so auf Reisen gehen, sind nicht nur perfekt geschützt, auch das Transporthandling beim Be- und Entladen wird wesentlich vereinfacht. Dafür sorgen beispielsweise stabile Griffe und Rollen. Alle Transportsicherungen und Halterungen sind ohne Werkzeug zu bedienen. Bei schweren Geräten ist eine Rampe zum Einfahren des Gerätes in das Transportcase integriert. 

Viel Zeit sparen sich Anwender bei Ihrer täglichen Arbeit. Die Geräte oder Systeme werden vorzugsweise immer komplett montiert verpackt. Am Zielort sind sie innerhalb weniger Minuten betriebsbereit. Zum Einpacken sind keine Fachleute nötig. Alle Transportsicherungen sind so gestaltet, dass Bedienfehler vermieden werden. Das hat den Vorteil, dass auch ein Anwender ein Gerät sicher einpacken kann, etwa um es zum Service ins Werk zu senden.

Die ProCase Transportverpackungen sind im Vergleich zu herkömmlichen Holzkisten nahezu unbegrenzt wiederverwendbar. Die hohe Materialqualität, die professionelle Verarbeitung und die durchdachten Lösungen sorgen dafür, dass sie oft jahrzehntelang im Einsatz sind. 

ProCases bieten etwas fürs Auge. Die technische Optik der ProCase-Transportverpackung fällt sofort auf. Die robusten Behälter sind in verschiedenen Farben wählbar. Zusammen mit einer individuellen Beschriftung gelingt so ein Auftritt ganz im gewünschten Firmen-Layout. Gerade für den Einsatz beim Kunden ein entscheidendes Plus.

ProCase Exportcontainer

ProCase Exportcontainer

ProCase Exportcontainer: ProCase setzt auf eine Bauart, die in allen Dimensionen variabel ist. Die Größe wird exakt an die hochwertigen Güter angepasst.

ISPM 15

ISPM 15

Die Norm ISPM 15 setzt den Maßstab für die "Exporttauglichkeit". Die Transportverpackungen von ProCase sind ISPM-konform konstruiert und passieren aufgrund ihrer Bauart reibungslos jede Zollgrenze.

Pressekontakt

Elke Endres
Marketing & Kommunikation

+49 9371 65050 - 28
e.endres‎@‎procase.de

Anbieter

ProCase GmbH
Im Bruch 2
63897 Miltenberg

info‎@‎procase.de
www.procase.de

Zum Seitenanfang