Logo und Beschriftung

Nutzen Sie Transport-Cases als Träger Ihrer Corporate Identity

Professionelles Branding Ihres Flightcases

Bedruckung Ihres Flightcase in Ihrem Corporate Design

Der äußere Eindruck Ihrer Transportverpackung repräsentiert Ihr Unternehmen. Mit einer Farbe passend zu Ihren Firmenfarben und der Beschriftung mit Ihrem Firmenlogo unterstützen Sie mit einem ProCase wirkungsvoll Ihren Außenauftritt. Nutzen Sie die Möglichkeit der Werbung auf dem Transportkoffer für Ihr Unternehmen!

Ihr Logo auf Ihrem Flightcase

Es gibt mehrere Möglichkeiten Ihr Logo aufzubringen: Dabei entscheidet das Aussehen Ihres Logos (Farbigkeit, Form und Größe) sowie der Einsatzzweck (Präsentation, Rock 'n' Roll oder Transportlogistik) über die geeignete Beschriftungsart.

Senden Sie uns einfach Ihr Logo per Email und wir geben Ihnen gerne eine Empfehlung für die Umsetzung auf Ihren Flightcases.

Farbauswahl

Bei ProCase wählen Sie die Farbe aus einer großen Palette, denn die Zeiten trister Eintönigkeit sind längst vorbei. Mit einem Transport-Case in Ihrer Corporate Color unterstützen Sie Ihren unverwechselbaren Außenauftritt.

Darüber hinaus können Sie mit den Farben ein Ordnungssystem aufbauen, damit Sie Ihre Cases schnell finden; z.B. Gelb für Ihren Messestand, Blau für Ihre Exponate, Rot für Werkzeuge.

Gerne können Sie zur Auswahl die ProCase Farbmusterkarte kostenlos erhalten.

Flightcase Rack mit Digitaldruck Design

Flightcase Rack mit Digitaldruck Design

Flightcases mit Siebdruck-Logo

Flightcases mit Siebdruck-Logo

Flightcase mit Folienplot Logo

Flightcase mit Folienplot Logo

Flightcase mit Folienplot-Logo

Flightcase mit Folienplot-Logo

Beschriftungsverfahren

Folienplot

Der Folienplot liefert ein scharfes, brilliantes Ergebnis auf der Caseoberfläche. Er eignet sich für ein- bis zweifarbige Logos (Vektorgrafik). Folienplots sind die günstigste Möglichkeit der Beschriftung bei kleinen Stückzahlen. Ein Folienplot-Logo kann auch nachträglich aufgebracht werden.

ProCase verwendet eine spezielle Hochleistungsfolie, die auf der Caseoberfläche lange haltbar ist.

Fräslogo

Hier wird das Logo mit CNC-Technik direkt in die Caseoberfläche eingefräst. Die optische Wirkung ist gut. Die Fräsung ist dauerhaft. Es ist nicht jedes Logo geeignet und das Logo muss als Vektorgrafik vorliegen.

Eingefräst wird das Logo meistens bei Innenracks, Einsatzkästen und Stecktrennwänden. Hier werden zur Kennzeichnung statt einem grafischen Logo oftmals auch nur Initialen eingefräst.

Siebdruck

Ein Siebdruck eignet sich für größere Stückzahlen gleicher Cases. Beim Siebdruck fallen Einmalkosten an.

Der Siebdruck ist abriebfest und lange haltbar.

Digitaldruck

Digitaldruck-Aufkleber bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für eine außergewöhnliche Individualisierung.

Ihre Cases werden so zu einem echten "Hingucker".

Rolldruck

Der Schablonen-Rolldruck wird überwiegend für Kennzeichnungs-Beschriftungen verwendet. Die Randschärfe und Farbdeckung der Beschriftung sind nicht exakt einzuhalten. Die Schablonenbeschriftung ist bezüglich der Qualitätsanmutung deshalb die einfachste Beschriftungsweise. Sie wird als Zweckbeschriftung am häufigsten verwendet.

Cases können mit einer vorhandenen Schablone nachträglich gekennzeichnet werden. Die Farbe ist lange haltbar, bedingt abriebfest.

Neben individuell angefertigten Schablonen aus Aluminium oder Ölkarton wird Text und Nummerierung in der Schriftart "Lagerblockschrift nach DIN A 1451" ausgeführt. Die Schrifthöhe ist 30 mm, 50 mm oder 100 mm.

Zum Seitenanfang